13. April 2018 | Lesezeit: 5 Minuten

Es gibt sie mittlerweile für jeden Anlass, jede Figur und jeden Geschmack, in verschiedenen Farben, Schnitten und Ausführungen: Die Rede ist von Hosen. Wer hier nur an die klassische » Jeans denkt, ist sich der großen Auswahl an unterschiedlichen Hosen-Modellen noch nicht bewusst, denn dank unifarbenen Stoffhosen, eleganten Jogginghosen und Leggings in Denim-Optik bleiben keine Modewünsche offen. Doch bei solch einer Vielfalt verliert man schnell den Überblick, sodass die Suche nach der perfekten Hose für den eigenen Figurtypen gar nicht so einfach ist. Eine Hose soll ja schließlich auch bequem sitzen, zu Ihrem Körper passen und nicht drücken oder spannen.

Zum Glück gibt es einige tolle Tipps, die Ihnen den Hosenkauf erleichtern – und diese möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten. Daher werfen wir heute gemeinsam mit Ihnen einen Blick auf die drei coolsten Hosentrends der Saison und verraten Ihnen, welches Modell die Vorzüge Ihres Körpers unterstreicht und zu Ihren optischen Wunschvorstellungen passt.

Jeggings – die besonders bequeme Art, eine Jeans zu tragen

Auf den ersten Blick sieht sie aus wie eine Jeans, finden Sie nicht auch? Die Nähte sowie die Seiten- und Gesäß-Taschen sind wie gewohnt vorhanden und beim Material handelt es sich um einen elastischen Baumwoll-Mix. Alles deutet also auf eine klassische Jeans hin, oder? Reingefallen! Unsere erste Trendhose ist nämlich eine » Jeggings, also eine bequeme Leggings, die sich als Jeans tarnt. So entstand auch der Name dieses Modells: Es handelt sich hierbei um ein Kofferwort, bei dem die Begriffe „Jeans“ und „Leggings“ zu einem inhaltlich neuen Wort verschmelzen – geboren war die „Jeggings“. Diese Hosenform streckt optisch das Bein, weshalb sie sowohl von kleinen und zierlichen als auch von großen, schlanken Frauen getragen werden kann. Doch auch kurvige Damen müssen nicht auf die Trendhose verzichten! Kombinieren Sie Ihre Jeggings einfach mit einem lang geschnittenen, taillierten Oberteil, um ein tolle Silhouette zu formen.

Und wann ist eine Jeggings eine bessere Wahl als eine klassische Jeans? Nun, sicherlich kennen Sie es auch, wenn man nach einem langen Tag nach Hause kommt und sich schon darauf freut, sich endlich aus der engen Jeans befreien zu können und in die bequeme Jogginghose zu schlüpfen. Da klingt es doch herrlich, dass es tatsächlich eine komfortable und modische Alternative für den Büroalltag gibt, oder? Und was die Farbwahl angeht: Unsere Frühjahr-Sommer-Kollektion ist eingetroffen und mit ihr die langersehnte Farbenvielfalt in der Hosenabteilung. Also, trauen Sie sich etwas und schlüpfen Sie diese Saison in eine apfelgrüne Jeggings, die Ihnen nicht nur bewundernde Blicke, sondern auch maximalen Tragekomfort beschert.

Slim Fit Jeans – die Hose für einen bühnenreifen Auftritt

Mit unserem nächsten Trendmodell werden Sie über Nacht zum Star, denn ursprünglich wurden Slim Fit Jeans vor allem von Rockstars bei Bühnenauftritten getragen. Und was von den Stars vorgemacht wird, sorgt oftmals schnell für Begeisterung bei den Fans. So wurden Slim Fit Jeans mit der Zeit zum absoluten Must-have in unserem Kleiderschrank.

Doch wodurch zeichnet sich dieses Hosenmodell aus und wer kann es am besten tragen? Die Bezeichnung „Slim Fit Jeans“ stammt aus dem Englischen und bedeutet nichts anderes als „Hose mit schlanker Passform“. Die Slim Fit Jeans zeichnet sich somit durch eine körpernahe und eng anliegende Schnittform aus. Besonders an den Hüften und Oberschenkeln schmiegt sie sich an Ihre Kurven an, an den Waden und Knöcheln verläuft sie etwas lockerer. Trotz des figurnahen Schnitts garantiert die Hose sehr viel Bewegungsfreiheit und steht besonders sportlichen Frauen mit schlanken und langen Beinen sehr gut. Bei breiteren Hüfen und Oberschenkeln empfehlen wir Ihnen, zu einem Modell ohne Waschung und mit Elasthan-Anteil zu greifen. Mit der Slim Fit Jeans können Sie verschiedene Looks kreieren: Vom eleganten Business-Look mit » Pumps und Bluse bis hin zu einem lässig-rockigen Style mit » Sneakers oder Boots sind Ihrer Kombinationsfreude keine Grenzen gesetzt.

Joggpants – bequeme Lässigkeit für den Alltag

Selbst Karl Lagerfeld, der einst behauptete: „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“, lässt mittlerweile Topmodels in Jogginghosen über den Laufsteg stolzieren. Doch auch für den Alltag eignen sich die stylischen » Joggpants in ausgefallenen Farben allemal! Damit Sie mit dem Look auf ganzer Linie überzeugen können, sollten Sie ein paar Tipps beachten: Kombinieren Sie lieber keine Kapuzenpullover oder Oversize-Shirts zur Joggpants, da die Hose schon sehr weit geschnitten ist und Ihre Figur unter der Fülle an Stoff schnell verloren gehen kann. Was wir stattdessen empfehlen: Greifen Sie zu einer » Bluse und stecken Sie sie in den Hosenbund, so gelingt es Ihnen, Ihre Figur perfekt zu betonen.

Sie sind eher der sportlich-lässige Typ? Dann kombinieren Sie die Joggpants am besten mit Sneakers und einem schlichten Shirt. Wenn es doch etwas eleganter sein darf, können Sie der Joggpants mit einem » Blazer die Sportlichkeit nehmen. Kombinieren Sie dazu Pumps oder Sandaletten – und schon haben Sie einen Look für einen aufregenden Abend kreiert! Sie sehen, die Joggpants lässt sich vielseitig kombinieren und wird damit zum bequemen und wandelbaren Alltagsbegleiter. Und das Beste: Die Hose kann von allen Figurtypen getragen werden, denn sie lässt Problemzonen spielend leicht verschwinden. 😉

Ist auch für Sie eine Alternative zur klassischen Jeans dabei? Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit unseren Tipps die Suche nach der perfekten Hose etwas erleichtern und sind gespannt, welches Modell Ihnen am besten gefällt!

Empfehlungen der Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar
  1. Bin jahrelang Kund bei Klingl finde Mode speziell Hosen voll cool nur leider schade das es keine Langgr gibt Kurzgr schon ! bin 1 72 groß und find es furchtbar wenn Hosen zu kurz sind