21. März 2018 | Lesezeit: 3 Minuten

Am 20. März beginnt offiziell eine unserer liebsten Jahreszeiten – der Frühling. Mit ihm verbinden wir immer etwas Verheißungsvolles, verspricht er doch Wachstum, wärmere Temperaturen und einen gehörigen Schub Energie und Tatendrang für uns. Kurz gesagt: Der Frühling steht für pure Lebendigkeit, und so ist es kein Wunder, dass auch das nächste Sternzeichen mit einer besonderen Lebensenergie ausgestattet ist. Auf die sensible » Fische-Dame folgt die leidenschaftliche Widder-Geborene, und wir werfen gemeinsam mit Ihnen einen Blick auf die Schmuck-Vorlieben dieses temperamentvollen Sternzeichens!

So schmückt sich die Widder-Frau


Im Sternzeichen Widder Geborene wissen genau, was sie wollen, begegnen dem Leben mit jeder Menge Leidenschaft und machen keine halben Sachen. Kraftvoll, unbeschwert und zuversichtlich gehen sie ihren Weg. Für Vertreterinnen dieses Sternzeichens gibt es keine Hindernisse, sondern nur Herausforderungen, und genauso ausdrucksstark wie sie selbst ist auch der Schmuck, den sie gern tragen. Widder-Frauen setzen sich mutig und überzeugend für die Dinge ein, die ihnen wichtig sind, und sagen offen und ehrlich ihre Meinung. Diese Geradlinigkeit macht sich auch in ihrem minimalistischen Schmuckstil bemerkbar. Dabei dürfen es besonders gerne Schmuckstücke sein, die den Kopf zieren: Haarspangen, Haarbänder und Ohrringe lassen das Herz der Widder-Frau höherschlagen. Es ist ja auch eine feine Sache, wenn der Kopf, mit dem die Widder-Geborene gern mal durch die Wand will, hübsch geschmückt ist. 😉

Gold, Silber oder Rosé – das trägt die Widder-Frau


Im Umgang mit dem impulsiven Widder braucht man manchmal ein Fell von der etwas dickeren Sorte. Doch ein Blick hinter das durchsetzungsstarke Naturell der Widder-Geborenen lohnt sich allemal, denn dort offenbart sich ihre warmherzige und fürsorgliche Seite. Die Widder-Frau geht mit ihrer positiven Lebenseinstellung immer vom Guten aus und begegnet ihren Mitmenschen mit einer wunderbaren Arglosigkeit. Den Anliegen ihrer Liebsten widmet sie sich mit mindestens genauso viel Hingabe und Energie wie ihren eigenen. Ihre Spontanität und Lebensfreude hat etwas Ansteckendes und das macht sie zu einer tollen Wegbegleiterin. Ihrem feurigen und lebensfrohen Temperament entsprechend zählt die Widder-Dame Schmuckstücke in warmem Gelbgold zu ihren Favoriten. Schmuck in dieser Legierung ist präsent und setzt genau wie das Wesen der Widder-Frau ein anziehendes Statement.

Die Widder-Frau und ihre Edelsteine


Der Sternzeichenstein der Widder-Geborenen ist der wertvolle Diamant. Dieser aufgrund seiner Seltenheit und besonderen Lichtbrechung als „König der Edelsteine“ bezeichnete Stein steht für Unbezwingbarkeit und Reinheit. Er unterstützt die typischen Eigenschaften der Widder-Frau: Charakterstärke, Willenskraft und Selbstbewusstsein. Gleichzeitig stärkt er ihr Verantwortungsbewusstsein, ihre Einsicht und ihre Lernfähigkeit. So hilft der Diamant der impulsiven Widder-Dame dabei, auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren.

Der Rubin ist ein wichtiger Stein für die Widder-Frau, denn er steht für Lebenskraft, Hingabe und Entschlossenheit. Er bringt Sehnsüchte zurück in den Alltag und unterstützt sie dabei, ihre eigenen Wünsche zu entfalten, ohne dabei die Bedürfnisse ihres Partners aus den Augen zu verlieren. Übrigens: Passend zu seiner roten Färbung gilt der Rubin als Glücksstein der Liebe.

Der elfenbeinfarbene Magnesit steht hingegen für Ausgeglichenheit und Entspannung. Auf die feurige Widder-Frau wirkt er harmonisierend und ist damit, genau wie der Diamant, der richtige Schmuckstein, wenn sie mit ihrem Tatendrang übers Ziel hinausschießen will. Der nahezu aus reinem Magnesium bestehende Edelstein kann außerdem Geduld, Anteilnahme und ein offenes Ohr für Mitmenschen fördern.

Der Aventurin symbolisiert Optimismus und Mut. Er bestärkt die selbstbestimmte Widder-Frau im Ausleben ihres individuellen Wesens und schenkt ihr inneres Gleichgewicht. Mithilfe des grünen Edelsteins können die eigenen Träume besser gelebt und das Leben in vollen Zügen genossen werden. Der Name dieses Edelsteins leitet sich aus dem italienischen „a ventura“ ab (zu Deutsch: „auf gut Glück“) und bezeichnet den für diese Steine typischen optischen Effekt hellfarbiger Reflexionen, die durch kleine Einschlüsse von anderen Mineralien entstehen.

Konnten Sie sich in Ihrem Schmuckhoroskop wiederfinden, liebe Widder-Frauen? Erzählen Sie uns gern, wie Ihnen unsere Schmuckauswahl gefallen hat und was Sie selbst besonders gerne tragen. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Empfehlungen der Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.